Geprüfte Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot:
Unsere Leistungen im Digitalen Dokumentenmanagement
Bildung inklusive
Neue Kurse ab September 2017.

Leistungen für Ihr Unternehmen
Unsere Schreinerei hat sich auf die Schwerpunkte Imkereibedarf und Palettenbau spezialisiert. Andere Serien- oder Einzelanfertigungen erfüllen wir nach Kundenwunsch.

Leistungen für lhr Unternehmen
Zum Beispiel:
Digitaldruck in Farbe und schwarz/weiß
Sophie-Scholl-Schule Hanau

Brockenhaus Hanau
Aktuelle Veranstaltungen
und Raumvermietung.

News

13.06.2016
Fulminantes Rock-Klassik-Konzert zugunsten des Schwanennests
Beitrag von Elsbeth Ziegler, erschienen am 13.6.2016, Gelnhäuser Tageblatt Die "FrühlingsROCKsinfonie 2016" in der Bad Orber Konzerthalle: Das war Crossover in Reinform. Und dafür steht die Neue Philharmonie Frankfurt auch. Zwar nicht nur, aber eben auch. Große Erfolge sind immer wieder die Wilhelmsbader Sommernacht oder das Offenbacher Lichterfest mit vielen Tausenden von Besuchern. Als eine Indoor-Variante der Sommernächte sorgte die "FrühlingsROCKsinfonie" für stehende Beifallsstürme. Als Partner war der Kult-Männerchor "DelicaTon Freigericht" mit im Boot. Die in Bad Orb komponierte spätromantische "Heimatlied-Kantate" von Albert Jung unterstützte der Kammerchor der Marienschule Offenbach, und zwei Backgroundsängerinnen rundeten den Gesangsbereich ab. Als Solisten sorgten Jessica Born und Achim Dürr für Furore. Dabei füllte sich die Bühne auch mal zum gewaltigen Klangkörper mit rund 100 Mitwirkenden. Durch den Abend führte gewohnt geistreich und mit humorvollen Einfällen der Künstlerische Leiter der Philharmonie, Dr. Ralph Philipp Ziegler, der darauf hinwies, dass Bad Orb sein Geburtsort ist und hier auch Grundsteine für das Orchester gelegt wurden. Der erste Teil war der Klassik gewidmet, unter anderem mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy. Den Auftakt bildete die "Hebriden"-Ouvertüre, die von der titelgebenden Inselgruppe inspiriert wurde. Wie wunderbar geschulte Männerstimmen klingen können, zeigte anschließend "DelicaTon" mit "Der Jäger Abschied", einer Hommage an den Wald - volltönend und mit romantischer Wärme ein absoluter Genuss. Eine Huldigung an ein stilles Tal wiederum ist die traumhaft schöne und hoch emotionale, spätromantische Heimatlied-Kantate "Im schönsten Wiesengrunde" von Albert Jung für Chöre und Orchester unter Verwendung des bekannten Volkslieds. Der ehemalige Bad Orber Musikdirektor (1899-1970) hat es zwar mit Blick auf den Spessart komponiert, aber die Verbundenheit zur Heimat im Allgemeinen vertont. Leichte Kost folgte mit dem Trinklied "Liebe und Wein" und dem Solisten Volker Bernhart, der später auch selbst für Männerchor arrangierte "Beatles"-Titel dirigierte sowie dem schwungvollen "Florentiner Marsch" (Fucik), während Griegs grandiose "Landerkennung" (Solist: Georg Bohländer) noch einmal zu gebannter Stille führte. Die Neue Philharmonie Frankfurt musizierte passioniert und transparent, mit fein herausgearbeiteten Farben, aber auch saftigen Energieentladungen. In der Pause konnte man Zieglers Buch über Albert Jung erwerben. Sowohl der Autor als auch der CoCon-Verlag verzichteten auf Honorar, sodass auch diese Einnahmen voll dem Hanauer "Schwanennest" zugutekommen. Dass Sponsoren dafür gesorgt haben, dass die Unkosten des Benefizkonzerts fast völlig gedeckt werden konnten, erklärte Christian Kinner, Präsident des veranstaltenden Lions-Clubs Main-Kinzig Interkontinental, sodass der Gesamterlös - Kinner rechnet mit über 10 000 Euro - der Einrichtung zugutekommen kann, die Eltern von behinderten Kindern unterstützt. Im zweiten Teil wurde es dann mit "Lauch" (Solist: Benjamin Lott) etwas anzüglich, aber auch höchst lustig. Und mit Hymnen der Rock- und Popmusik oder Filmmusiken kurzweilig und spritzig. Achim Dürr begeisterte das Publikum mit seinen humor- und kraftvoll rockigen Versionen von "Ich war noch niemals in Bad Orb" und "Zieh die Schuh aus" oder "Beatles"-Titeln im Handstreich. Jessica Born hatte ihre Premiere mit der Philharmonie und riss auf ganzer Linie mit - soulig, authentisch, packend - nicht nur mit "Ich will keine Schokolade", sondern auch mit "James Bond"-Songs, schließlich verbindet sie ja mit 007 auch die Initialen. Ob Orchester, Männerchor, Solisten oder alle zusammen: Das Konzert unter der so mitreißenden wie emotionalen Leitung des Dirigenten Steven Lloyd Gonzales packte das Publikum, das natürlich nicht ohne Zugaben zu gehen bereit war. Bei "Let's Dance" und "Yellow Submarine" wurden auch die Gäste noch einmal aktiv, und Achim Dürr besprühte passend zum Unterseeboot die erste Reihe, in der auch Landrat Erich Pipa und Bürgermeister Roland Weiß saßen, fröhlich mit Wasser.
Jahresbericht 2015
Hofgut Marjoß
Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß. Der reine Genuss!