Geprüfte Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot:
Unsere Leistungen im Digitalen Dokumentenmanagement
Bildung inklusive
Neue Kurse ab September 2017.

Leistungen für Ihr Unternehmen
Unsere Schreinerei hat sich auf die Schwerpunkte Imkereibedarf und Palettenbau spezialisiert. Andere Serien- oder Einzelanfertigungen erfüllen wir nach Kundenwunsch.

Leistungen für lhr Unternehmen
Zum Beispiel:
Digitaldruck in Farbe und schwarz/weiß
Sophie-Scholl-Schule Hanau

Brockenhaus Hanau
Aktuelle Veranstaltungen
und Raumvermietung.

News

11.12.2014
„Das Thema Ausbildung ist uns wichtig“
„Das Thema Ausbildung ist uns wichtig und es ist wichtig, dass wir junge Menschen in unseren Betrieb hineinbringen“, sagte der Vorstandsvorsitzende des BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.), Martin Berg, zu Beginn der Freisprechungsfeier. Einem Bürokaufmann, einem Informatikkaufmann, drei Anerkennungspraktikanten und drei Studenten gratulierte das Sozialunternehmen zur bestandenen Ausbildung.

Ausbilderin Claudia Schlömer (links), Betriebsratsvorsitzende Katrin Braun (Mitte), Personalleiter Georg Hollerbach (3. von rechts) und Vorstandsvorsitzender Martin Berg (rechts) gratulierten (von links) Lisa Borst, Beatrice Martin, Franziska Schiffl, Sophie Sauer und Marcel Debowiak.

„Wir wünschen uns, dass Sie als junge Menschen uns die sogenannten W-Fragen stellen“, so Martin Berg. Das helfe bestehende Strukturen neu zu hinterfragen und gegebenenfalls zu verändern. Schließlich veränderten sich die Gesellschaft und deren Anforderung ständig, so auch die Begleitung von Menschen mit Behinderung, die sich das BWMK seit 40 Jahren zur Aufgabe gemacht hat. „Es kommen neue Herausforderungen auf uns zu, für die wir als Sozialunternehmen offen sind.“ Als Beispiel nannte der Vorstandsvorsitzende die Begleitung von Eltern mit Behinderung bei der Erziehung ihrer Kinder und die Unterstützung von alten Menschen mit Handicap. „Ich fordere Sie auf, sich zu engagieren und Ihre Ideen einzubringen“, richtete er sich an die Absolventen.
Ausbilderin Claudia Schlömer gratulierte den jungen Leuten zum Erreichen ihres Ziels, das sie „mit und durch das BWMK“ geschafft hätten. „Seien Sie offen für Veränderung, auch dafür sich selbst zu verändern“, forderte Personalleiter Georg Hollerbach die jungen Kollegen auf und die Betriebsratsvorsitzende Katrin Braun brachte ihre Freude zum Ausdruck, dass sich das BWMK so intensiv dem Thema Ausbildung widme.
Die Freigesprochenen bleiben allesamt im BWMK und arbeiten nun beispielsweise im Berufsbildungsbereich, in der Kindertagesstätte in Maintal, in den Steinheimer Werkstätten oder im Wohn- und Pflegeheim Brücke in Bad Soden-Salmünster.  

Jahresbericht 2015
Hofgut Marjoß
Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß. Der reine Genuss!