Geprüfte Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot:
Unsere Leistungen im Digitalen Dokumentenmanagement
Bildung inklusive
Neue Kurse ab Herbst 2018.

Leistungen für Ihr Unternehmen
Unsere Schreinerei hat sich auf die Schwerpunkte Imkereibedarf und Palettenbau spezialisiert. Andere Serien- oder Einzelanfertigungen erfüllen wir nach Kundenwunsch.

Leistungen für lhr Unternehmen
Zum Beispiel:
Digitaldruck in Farbe und schwarz/weiß
Sophie-Scholl-Schule Hanau

Brockenhaus Hanau
Aktuelle Veranstaltungen
und Raumvermietung.

18.04.2018

Werkstatt im Wandel - Neues Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM)

vorstandspapier2018.pdf

News

30.05.2014
Wie man Würste in ihren Schlafrock wickelt
„Mit welcher Hand schreibst du? Mit links oder rechts?“, fragt Sonja Simon, Heinzelmännchen-Mitarbeiterin und Mensa-Leiterin der Kopernikusschule Somborn, ihre Kollegin. „Mit rechts“, antwortet diese. „Also nimmst du die Wurst in die linke Hand und wickelst mit der rechten die Laugenstange drum herum“, erklärt Sonja Simon und zeigt der Kollegin wie man die Wurst richtig in ihren Schlafrock wickelt. Zusammen mit Betreuer Bernd Günther hat sie den Qualifizierungsworkshop für Mitarbeiter mit Behinderung auf Außenarbeitsplätzen organisiert.
Die sogenannten Außenarbeitsplätze sind Stellen für Menschen mit Behinderung, die sich auf dem Allgemeinen Arbeitsmarkt erproben wollen. In den Schulmensen arbeiten sie eng mit den Heinzelmännchen zusammen. Die Heinzelmännchen sind ein Tochterunternehmen des BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.). In dem Integrationsbetrieb arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Unter anderem versorgen die Heinzelmännchen 19 Schulen im Main-Kinzig-Kreis mit Schulessen und Zwischenverpflegung.
Die Zwischenverpflegung stand nun auch auf dem Programm für den Qualifizierungsworkshop, an dem elf Mitarbeiter von sieben Schulen teilnahmen. „Es geht uns darum, einen Standard an allen Standorten zu schaffen und die Kollegen an den Öfen, den so genannten Konvektomaten, zu schulen“, erklärte Bernd Günther. Der Workshop war bereits die vierte Veranstaltung für die Qualifizierung in der Schulverpflegung. Im vergangenen Jahr beispielsweise hatten sich die Teilnehmer getroffen, um die Herstellung von Wraps zu erlernen.     
Dieses Mal übten die Teilnehmer die Herstellung von Würstchen im Schlafrock, Ofenkartoffeln mit Kräuterquark und gezogenen Laugenstange. Dafür teilte Sonja Simon ihnen Rezepte mit Zutatenlisten und der Beschreibung der Zubereitung aus. Emsig arbeitete die Gruppe bis zum Mittag zusammen und aß dann gemeinsam die zubereiteten Snacks. „Es geht uns vor allem darum, dass sich die Kollegen untereinander kennen lernen und dass sie sich gemeinsam qualifizieren können“, sagte Bernd Günther.

Datenschutz
Lesen Sie jetzt hier unsere Datenschutzerklärung.


Jetzt E-Bikes mieten!
Jahresbericht 2016
Hofgut Marjoß
Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß. Der reine Genuss!