Geprüfte Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot:
Unsere Leistungen im Digitalen Dokumentenmanagement
Bildung inklusive
Neue Kurse ab September 2017.

Leistungen für Ihr Unternehmen
Unsere Schreinerei hat sich auf die Schwerpunkte Imkereibedarf und Palettenbau spezialisiert. Andere Serien- oder Einzelanfertigungen erfüllen wir nach Kundenwunsch.

Leistungen für lhr Unternehmen
Zum Beispiel:
Digitaldruck in Farbe und schwarz/weiß
Sophie-Scholl-Schule Hanau

Brockenhaus Hanau
Aktuelle Veranstaltungen
und Raumvermietung.

News

08.09.2017
„Herausforderungen stets angenommen"

BWMK ehrt Mitarbeiter für 25-jährigen Einsatz im Sozialunternehmen

Die Jubilare erwartete ein festlich gedeckter Tisch mit Kerzenschein und Blumenschmuck:
Im Brockenhaus Hanau war diese besondere Atmosphäre geschaffen worden, um Mitarbeiter des BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.) für ihren 25-jährigen Einsatz im Sozialunternehmen zu ehren.

Heiter und von Herzlichkeit geprägt war die Stimmung während des Festmenüs, und die Laudatoren vom Vorstand des BWMK bedankten sich in unterhaltsamer und persönlicher Weise bei den langjährigen Mitarbeitern Arndt Schuster, Sabine Dankert, Sonja Goerke, Wolfgang Wagner und  Marek Hertz. Melek Demircan und Elke Limpert konnten nicht anwesend sein und bekommen die Ehrung später.


Der östliche Main-Kinzig-Kreis war diesmal stark vertreten, denn Schuster, Goerke und Wagner arbeiten in der Wohnstätte Dr.-Rudolf-Pabst-Haus des BWMK in Schlüchtern.
„In den vergangenen 25 Jahren haben sie sich weiter qualifiziert und verschiedene zusätzliche Aufgaben übernommen, dafür danken wir ihnen sehr herzlich“, so die Laudatoren.
Marek Hertz hat viel Berufserfahrung in der Begleitung von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen gesammelt und arbeitet nach Stationen in Langenselbold nun in der Tagesstätte für psychisch erkrankte Menschen in Gelnhausen. Sabine Dankert begann als Erzieherin in der Kita Maintal, arbeitete in der Beratungs- und Frühförderstelle Schlüchtern und hat sich mittlerweile auf das Thema Unterstützte Kommunikation spezialisiert. Sie berät und begleitet Menschen, die sprachliche Einschränkungen haben oder über gar keine Lautsprache verfügen.

Freude über 25-jährige Zugehörigkeit zum BWMK: Die Jubilare (vordere Reihe von links) Wolfgang Wagner, Marek Hertz, Sonja Goerke, Arndt Schuster (zweite Reihe) und Sabine Dankert. Es fehlen Elke Limpert und Melek Demircan.

„Es ist nicht selbstverständlich, immer wieder neue Herausforderungen anzunehmen und mit ihnen an persönlicher und fachlicher Erfahrung zu gewinnen“, unterstrich der Vorstandsvorsitzende Martin Berg. Seit seiner Gründung 1974 habe sich das BWMK stets gewandelt und seine Angebote den Bedarfen von Menschen mit Beeinträchtigungen entsprechend gestaltet. „Wir bleiben mit den Menschen im Dialog und müssen flexibel sein“, so Berg. Engagierte und verantwortungsbewusste Mitarbeiter seien unverzichtbar, um Menschen mit Beeinträchtigungen so zu unterstützen, dass sie in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens teilhaben können.
Das Bild von Behinderung habe sich in der Gesellschaft in den vergangenen Jahrzehnten stark gewandelt. Selbstbestimmung, Mitspracherecht, Barrierefreiheit und bessere Chancen auf Bildung und Arbeit seien heute die dominierenden Themen. Die UN-Behindertenrechtskonvention und das 2016 in Deutschland verabschiedete Bundesteilhabegesetz zielten darauf ab, die rechtliche Position von Menschen mit Beeinträchtigungen zu stärken und ihre Einbindung in die Gesellschaft zu fördern. Sich in diesem Prozess mit geeigneten Angeboten nützlich zu machen, sei Aufgabe des BWMK.
Mit seinen Werkstätten, Inklusionsbetrieben, Wohnangeboten, Beratungsstellen, Kindertagesstätten, der inklusiven Grundschule und seinem Bildungszentrum Blauhaus trage das Sozialunternehmen dazu bei, dass Menschen mit Beeinträchtigungen Entwicklungschancen wahrnehmen und ihr Leben ihren Vorstellungen entsprechend gestalten könnten.
Berg und sein Stellvertreter Joachim Schröck ließen kurz den beruflichen Werdegang der Jubilare Revue passieren, bevor sie Präsente und Urkunden überreichten. Auch die Betriebsleiter sowie Personalchef Georg Hollerbach beglückwünschten die Jubilare. Vom Betriebsrat gratulierte Markus Grothe, ebenso die Vorsitzenden der Lebenshilfe-Vereine Lilo Schaffer (Hanau) und Karin Grauel (Schlüchtern) sowie die Verwaltungsratsvorsitzende des BWMK, Doris Peter.

Jahresbericht 2015
Hofgut Marjoß
Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß. Der reine Genuss!