Geprüfte Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot:
Unsere Leistungen im Digitalen Dokumentenmanagement
Bildung inklusive
Neue Kurse ab September 2017.

Leistungen für Ihr Unternehmen
Unsere Schreinerei hat sich auf die Schwerpunkte Imkereibedarf und Palettenbau spezialisiert. Andere Serien- oder Einzelanfertigungen erfüllen wir nach Kundenwunsch.

Leistungen für lhr Unternehmen
Zum Beispiel:
Digitaldruck in Farbe und schwarz/weiß
Sophie-Scholl-Schule Hanau

Brockenhaus Hanau
Aktuelle Veranstaltungen
und Raumvermietung.

News

02.12.2015
Premiere für hessischen Leistungsnachweis
Es war eine gelungene Premiere: Erstmals wurden heute im Brockenhaus Hanau von Staatssekretär Dr. Wolfgang Dippel landesweit einheitliche Zertifikate an 40 Absolventen des Berufsbildungsbereiches des BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.) verliehen.



Im Berufsbildungsbereich erlangen Menschen mit Beeinträchtigungen, die in das Arbeitsleben einsteigen oder wieder in die Arbeitswelt zurückkehren möchten, berufliche Qualifikationen.

Hessen ist somit eines der sechs Bundesländer, in denen es einheitliche Leistungsnachweise für Absolventen des Berufsbildungsbereiches gibt. Auf Initiative des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration waren die Zertifikate in Zusammenarbeit mit dem BWMK, dem Landeswohlfahrtsverband (LWV), der Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit sowie der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) der Werkstätten für Menschen mit Behinderung auf den Weg gebracht worden. Der LAG-Vorsitzende Christoph Hille ließ Glückwünsche ausrichten, da er selbst aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein konnte. „Heute ist ein Tag der Freude“, betonte Joachim Schröck, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des BWMK, der die Absolventen und Gäste im festlichen Ambiente des Brockenhauses begrüßte. „Denn mit dem neuen Zertifikat haben sie nicht nur eine Bestätigung für ihre Leistungen. Es erleichtert ihnen auch den Weg durch ihr künftiges Arbeitsleben.“ Dadurch, dass in dem Zertifikat festgehalten ist, in welchen Berufsfeldern die Teilnehmer Kenntnisse erworben haben und wo ihre Kompetenzen liegen, sei es auch für Arbeitgeber leichter, das Profil der Bewerber einzuschätzen.



Wie groß die Bandbreite der Berufsfelder ist, in denen die Absolventen ihre Fähigkeiten unter Beweis stellten, wurde beim Verlesen der Zertifikate deutlich. Berufliche Qualifikationen wurden unter anderem in den Bereichen Bürodienstleistungen, Gastronomie, Montage, Holz- und Metallverarbeitung, Garten- und Landschaftspflege, Landwirtschaft und Textilreinigung erworben.

„Ich bin davon überzeugt, dass jeder von ihnen gebraucht wird in unserer Gesellschaft“, so Staatssekretär Dr. Dippel, der gemeinsam mit Dr. Andreas Jürgens, dem ersten Beigeordneten des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen, sowie Peter Weißler, dem Geschäftsführer der Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit, den Absolventen gratulierte und Ihnen die Zertifikate überreichte. Astrid Rübsam, Leiterin des Berufsbildungsbereiches, und ihr Team, erfreuten die Teilnehmer zusätzlich mit einem Geschenk.



Es sei ein wichtiges und gutes Signal, dass es in Hessen nun einheitliche Zertifikate für Absolventen des Berufsbildungsbereiches gebe, erklärte Dr. Dippel. Auch die Einführung eines bundeseinheitlichen Standards werde zurzeit diskutiert: „Auch da sind wir auf dem richtigen Weg. Es ist wichtig und erforderlich, dass wir das machen.“ Es gebe viele Paragrafen und nicht zuletzt die UN-Behindertenrechtskonvention, welche die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen am Leben in der Gesellschaft untermauerten. „Das ist gut so. Doch gleichzeitig brauchen wir solche Initiativen wie die gegenwärtige, um die Belange von Menschen mit Beeinträchtigungen auch fühl- und erlebbar nach vorne zu bringen.“

Dr. Andreas Jürgens vom Landeswohlfahrtsverband ermunterte die Absolventen, neugierig zu bleiben und Neues dazuzulernen: „Das Schönste ist doch, wenn man etwas erreicht hat und dafür Brief und Siegel bekommt.“

Dass dieses Potenzial gebraucht werde, unterstrich Peter Weißler als Vertreter der Bundesagentur für Arbeit: „Sie haben einen wichtigen Schritt ins Arbeitsleben und somit auch in die eigene Selbstständigkeit gemeistert und ihr Durchhaltevermögen, ihr Engagement und ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Der stabile hessische Arbeitsmarkt lässt darauf hoffen, dass sich auch längerfristig ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen und sie ihre Potenziale einbringen können.“
Jahresbericht 2015
Hofgut Marjoß
Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß. Der reine Genuss!