Geprüfte Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot:
Unsere Leistungen im Digitalen Dokumentenmanagement
Bildung inklusive
Neue Kurse ab Herbst 2018.

Leistungen für Ihr Unternehmen
Unsere Schreinerei hat sich auf die Schwerpunkte Imkereibedarf und Palettenbau spezialisiert. Andere Serien- oder Einzelanfertigungen erfüllen wir nach Kundenwunsch.

Leistungen für lhr Unternehmen
Zum Beispiel:
Digitaldruck in Farbe und schwarz/weiß
Sophie-Scholl-Schule Hanau

Brockenhaus Hanau
Aktuelle Veranstaltungen
und Raumvermietung.

18.04.2018

Werkstatt im Wandel - Neues Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM)

vorstandspapier2018.pdf

News

10.09.2014
Ein großes Kompliment für die Kunst

„Das ist ein großes Versäumnis, dass ich jetzt erst hierher komme“, sagt Oberbürgermeister Claus Kaminsky, als er zusammen mit den Mitarbeitern des KunstRaums im Obergeschoss des Hanauer Brockenhauses Platz nahm, um sich die Arbeitsweise des Ateliers erklären zu lassen. Er und die Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck waren in den KunstRaum gekommen, um Gemälde abzuholen, die sie während einer Ausstellung in der Hanauer Sparkasse erworben hatten.

Oberbürgermeister Claus Kaminsky (2. von links) und Beate Funck (rechts) haben Gemälde von Marc Schaich (links), Wolfgang Cordier und Daniela Milia erworben.

Unter dem Motto „Leben in der Stadt – Leben in Hanau“ hatte die Ausstellung, die von Mai bis Juni dieses Jahres zu sehen war, gestanden. „Wir haben uns mit dem Stadtleben künstlerisch auseinander gesetzt“, erklärte Martina Roth, kunsttherapeutische Gestaltungstrainerin im KunstRaum. „Dabei herausgekommen sind Bilder, die Gebäude, Sehenswürdigkeiten, Märkte, Läden, Verkehrssituationen, aber auch die Prominenten dieser Stadt zeigen.“ Vor allem Beate Funck und Claus Kaminsky wurden gerne von den Künstlern portraitiert – und beide fanden großes Gefallen an ihren Portraits. So erwarb der Oberbürgermeister eine Zeichnung von Wolfgang Cordier sowie ein Bild des Hanauer Rathauses von Daniela Milia. Jeweils ein Portrait von sich selbst, gemalt von Wolfgang Cordier und Marc Schaich, kaufte Beate Funck. „Das ist wirklich ganz, ganz toll – ein großes Kompliment an Sie“, lobte Kaminsky die Werke. Das Rathaus-Gemälde wolle er im Hanauer Rathaus aufhängen lassen, versprach er.

„Wir sind hier über 20 Kollegen, manche kommen aber nur tageweise“, erklärte Mitarbeiter Peter Beilstein dem Oberbürgermeister. „Sie haben Glück, dass ich heute gekommen bin“, sagte einer seiner Kollegen. Das Atelier wurde vor zweieinhalb Jahren vom BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.) eröffnet und soll Menschen mit Behinderung die Möglichkeit geben, künstlerisch zu arbeiten und diese Arbeit der Öffentlich zu präsentieren. Daniela Milia, die für ihre farbintensiven Bilder weit bekannt ist, betonte: „Kunst ist Arbeit.“

Datenschutz
Lesen Sie jetzt hier unsere Datenschutzerklärung.


Jetzt E-Bikes mieten!
Jahresbericht 2016
Hofgut Marjoß
Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß. Der reine Genuss!