Geprüfte Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot:
Unsere Leistungen im Digitalen Dokumentenmanagement
Bildung inklusive
Neue Kurse ab Herbst 2018.

Leistungen für Ihr Unternehmen
Unsere Schreinerei hat sich auf die Schwerpunkte Imkereibedarf und Palettenbau spezialisiert. Andere Serien- oder Einzelanfertigungen erfüllen wir nach Kundenwunsch.

Leistungen für lhr Unternehmen
Zum Beispiel:
Digitaldruck in Farbe und schwarz/weiß
Sophie-Scholl-Schule Hanau

Brockenhaus Hanau
Aktuelle Veranstaltungen
und Raumvermietung.

18.04.2018

Werkstatt im Wandel - Neues Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM)

vorstandspapier2018.pdf

News

12.11.2013
„Ein Mensch, der Farbe zeigt“

Wünschten Arnhild Becker-Bös (Mitte) für ihren weiteren Lebensweg alles Gute: (hinten von links) ihr Nachfolger Marcus Vogt,  Betriebsratsvorsitzender Roland Schlund, Georg Hollerbach (Ressortleiter Personal), Willi Merx (Leiter des Wohnverbundes Schlüchtern), Dagmar Lukas (Koordination Wohnen) sowie (vorne von links) Iris Fuchs (Leiterin des Wohnverbundes Hanau), BWMK-Verwaltungsratsvorsitzende Doris Peter, stellvertretender Vorstandsvorsitzender Joachim Schröck und Christine Fischer (Bereichsleitung Kinder, Jugend und Familie).

„Es war eine gute Zeit im BWMK“, sagte Arnhild Becker-Bös bei ihrer Verabschiedung im Brockenhaus Hanau. „Ich habe viel dazu gelernt.“ Seit Februar 2006 hatte die 59-Jährige aus Groß-Umstadt die Wohnstätte Johannes-Steubner-Haus des BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.) in Hanau-Kesselstadt geleitet.  Dort finden Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen ein Zuhause. „Die Leitung steht in einer Einrichtung immer im Zentrum. Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter sehen diesen Menschen jeweils aus einer anderen Perspektive“, sagte Joachim Schröck, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des BWMK. „Für Sie waren alle Zielgruppen wichtig, aber letzten Endes haben Sie immer für die Bewohner gestritten.“ Er lobte Arnhild Becker-Bös für ihr Engagement und Durchhaltevermögen. „Sie sind auch gegen den Strom geschwommen, um die Situation der Bewohner zu verbessern. Sie gehören zu der Kategorie Mensch, die Farbe zeigt.“  Ein Sozialunternehmen wie das BWMK lebe davon, dass sich Menschen dort einbringen.
Das Johannes-Steubner-Haus wurde 1984 eingeweiht und hält 48 Plätze für Menschen mit Behinderung bereit. Nachfolger von Arnhild Becker-Bös ist Marcus Vogt, der bereits seit dem 1. August in der Kesselstädter Wohnstätte arbeitet.

Durch  das vernetzte Angebot aus Wohnstätten, Wohngruppen und Betreutem Wohnen im Main-Kinzig-Kreis eröffne das BWMK Menschen mit Unterstützungsbedarf unterschiedliche Möglichkeiten, ihre Wohnwünsche umzusetzen, erklärte Joachim Schröck.
Wer intensive Betreuung und Begleitung brauche und das Leben in der Gemeinschaft schätze, fühlte sich meist in einer Wohnstätte gut aufgehoben.
„Menschen, die den Wunsch nach mehr Selbstständigkeit hegen, können schrittweise lernen, den Alltag in einer eigenen Wohnung zu gestalten. Wir bieten beispielsweise  Probewohnen in Einzelapartments an, die den Wohnstätten angeschlossen sind“, berichtete Schröck.
Dabei erhalten die Bewohner die Unterstützung, die sie brauchen. Der Wechsel ins Betreute Wohnen – entweder aus dem elterlichen Zuhause oder aus einer anderen Wohnform – sei für viele ein großer Schritt und berge  erhebliches Entwicklungspotenzial.
Vieles  müsse neu eingeübt werden; das eigenständige Leben in einem anderen sozialen Umfeld sei eine Herausforderung und gleichzeitig mit vielen Lernprozessen verknüpft: „Wo kann ich einkaufen? An wen wende ich mich, wenn etwas in der Wohnung nicht funktioniert? Wie pflege ich Kontakte zu Nachbarn, Freunden, Verwandten? Wie komme ich zu meinem Arbeitsplatz? Was kann ich in meiner Freizeit tun?“
In den vergangenen Jahren seien  die Platzzahlen im Betreuten Wohnen kontinuierlich gestiegen, so Schröck. „In Schlüchtern, Salmünster, Gelnhausen und Hanau sind neue Apartments entstanden oder befinden sich im Bau. Diese Wohnungen sind barrierefrei, liegen zentral und verfügen über eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und die übrige städtische Infrastruktur.“

Datenschutz
Lesen Sie jetzt hier unsere Datenschutzerklärung.


Jetzt E-Bikes mieten!
Jahresbericht 2016
Hofgut Marjoß
Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß. Der reine Genuss!