Geprüfte Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot:
Unsere Leistungen im Digitalen Dokumentenmanagement
Bildung inklusive
Neue Kurse ab Herbst 2018.

Leistungen für Ihr Unternehmen
Unsere Schreinerei hat sich auf die Schwerpunkte Imkereibedarf und Palettenbau spezialisiert. Andere Serien- oder Einzelanfertigungen erfüllen wir nach Kundenwunsch.

Leistungen für lhr Unternehmen
Zum Beispiel:
Digitaldruck in Farbe und schwarz/weiß
Sophie-Scholl-Schule Hanau

Brockenhaus Hanau
Aktuelle Veranstaltungen
und Raumvermietung.

18.04.2018

Werkstatt im Wandel - Neues Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM)

vorstandspapier2018.pdf

News

21.09.2012
Am Ende eines wesentlichen Moments im Leben

Feierliche Freisprechung im BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.): Sieben Auszubildenden und Studierenden haben Vorstandsvorsitzender Martin Berg, Betriebsratsvorsitzender Roland Schlund, Georg Hollerbach, Leiter des Ressorts Personal, und Ausbilderin Claudia Schlömer zum erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung oder ihres Anerkennungspraktikums gratuliert. Zwei Bürokaufleute, zwei Heilerziehungspfleger und drei Studierende der Fachrichtungen Soziale Arbeit und Sozialpädagogik bekamen Blumen und Präsente überreicht.

Claudia Schlömer (links), Roland Schlund (3.v.l.), Georg Hollerbach (4.v.r.) und Martin Berg (rechts) gratulierten den Absolventen (von links) Sandra Kraus, Deimante Wegstein, Dennis Kempel, Tobias Pfeffer, Tuba Demirören, Miriam Fischer und Alexandra Mauksch.

Zwar käme die Bezeichnung „Freisprechung“ aus dem Handwerk, „aber irgendwie müssen wir dem Ganzen einen Namen geben“, scherzte Berg, für den die Ausbildung ein wesentliches Moment im Leben sei, weil sie der erste Schritt im beruflichen Leben sei, dem weitere Schritte folgen müssten. „Die Ausbildung gibt die Richtung und Orientierung für das, was man beruflich macht“, sagte er. Er selbst habe die Erfahrung gemacht, dass gerade Menschen, die im sozialen Bereich tätig sind, sehr oft von einer Berufung sprächen. „Denn es ist nicht nur wichtig, Geld zu verdienen, sondern sich im Beruf auch wohl zu fühlen und sich einbringen zu können“, so der BWMK-Vorstandsvorsitzende. 

Das Unternehmen vertraue darauf, dass die Leute, die dort arbeiteten, gerne dort seien, ergänzte Claudia Schlömer. Das scheint der Fall zu sein: Fünf der sieben Absolventen werden nach ihrer Übernahme weiterhin im Unternehmen tätig sein. Tobias Pfeffer will seinen Fachoberschulabschluss machen, um danach ein Bachelor-Studium im BWMK aufzunehmen.

Datenschutz
Lesen Sie jetzt hier unsere Datenschutzerklärung.


Jetzt E-Bikes mieten!
Jahresbericht 2016
Hofgut Marjoß
Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß. Der reine Genuss!