Geprüfte Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot:
Unsere Leistungen im Digitalen Dokumentenmanagement
Bildung inklusive
Neue Kurse ab Herbst 2018.

Leistungen für Ihr Unternehmen
Unsere Schreinerei hat sich auf die Schwerpunkte Imkereibedarf und Palettenbau spezialisiert. Andere Serien- oder Einzelanfertigungen erfüllen wir nach Kundenwunsch.

Leistungen für lhr Unternehmen
Zum Beispiel:
Digitaldruck in Farbe und schwarz/weiß
Sophie-Scholl-Schule Hanau

Brockenhaus Hanau
Aktuelle Veranstaltungen
und Raumvermietung.

18.04.2018

Werkstatt im Wandel - Neues Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM)

vorstandspapier2018.pdf

News

31.08.2012
Soziale Arbeit ist ein guter Start ins Leben

Gelnhausen. „Wir wissen, dass soziale Arbeit ein guter Start ins Leben ist“ – mit diesen Worten hat Martin Berg, Vorstandsvorsitzender des BWMK (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.), die 19 junge Erwachsenen zwischen 16 und 26 Jahren begrüßt, die seit August ihre ersten beruflichen Erfahrungen in den verschiedenen Einrichtungen des Unternehmens sammeln.

 

Als Motivation für ihren Einstieg beim BWMK nannten die neuen Mitarbeiter die Wünsche, sich beruflich zu orientieren, erste Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit Handicap zu sammeln und einen Einblick in deren Leben zu gewinnen. Viele von ihnen wollen danach ein Studium in der Fachrichtung Soziale Arbeit aufnehmen. „Es ist gut, wenn man das Leben mal von der anderen Seite kennen lernt“, sagte Berg.

Dazu haben die jungen Leute nun ein Jahr lang die Möglichkeit, während sie ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder den praktischen Teil ihrer Ausbildung zur Sozialassistentin oder ihrer Fachoberschul-Reife in den Tagesförderstätte und Werkstätten in Altenhaßlau und in Steinheim, im Dienstleistungszentrum Langenselbold, in der Kindertagesstätte Maintal, in der Integrativen Kindertagesstätte Altenhaßlau, in den Bergwinkel-Werkstätten und in der Wohnstätte in Schlüchtern und im Hanauer Schwanennest absolvieren. Svenja Fröhlich ist die Erste, die im Rahmen des Bundesfreiwilligendiensts (BFD) zum BWMK gekommen ist. Sie arbeitet bereits seit Anfang Februar in der Wohnstätte für psychisch Kranke, dem Haus Pappelried in Langenselbold.

„Wir versuchen, das Prinzip Normalität für Menschen mit Behinderung zu ermöglichen. Die Stichworte Inklusion, Haltung und Respekt sollten Sie für diese Arbeit mitnehmen“, ermunterte Berg die junge Kollegen. Georg Hollerbach, Leiter des Ressorts Personal, wünschte ihnen viel Spaß, Freude und Erfüllung bei ihrer neuen Aufgabe. „Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit und Zeit für Erfahrungen“, sagte Ausbilderin Claudia Schlömer. „Und ich hoffe, dass wir uns in der Ausbildung wieder sehen.“

Datenschutz
Lesen Sie jetzt hier unsere Datenschutzerklärung.


Jetzt E-Bikes mieten!
Jahresbericht 2016
Hofgut Marjoß
Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß. Der reine Genuss!