Geprüfte Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot:
Unsere Leistungen im Digitalen Dokumentenmanagement
Bildung inklusive
Neue Kurse ab Herbst 2018.

Leistungen für Ihr Unternehmen
Unsere Schreinerei hat sich auf die Schwerpunkte Imkereibedarf und Palettenbau spezialisiert. Andere Serien- oder Einzelanfertigungen erfüllen wir nach Kundenwunsch.

Leistungen für lhr Unternehmen
Zum Beispiel:
Digitaldruck in Farbe und schwarz/weiß
Sophie-Scholl-Schule Hanau

Brockenhaus Hanau
Aktuelle Veranstaltungen
und Raumvermietung.

18.04.2018

Werkstatt im Wandel - Neues Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM)

vorstandspapier2018.pdf

News

23.05.2012
Wohn-und Pflegeheim "Brücke" mit neuer Leitung
  BWMK-Vorstandsvorsitzender Martin Berg bedankte sich bei Halgard Bestelmeyer (rechts) für die geleistete Arbeit und begrüßte Heike Ronsiek-Schwebel als neue Leiterin der „Brücke“.

 Der Name „Brücke“ ist bewusst gewählt: Für Menschen, die in das Wohn- und Pflegeheim im ehemaligen Krankenhaus Salmünster kommen, bedeutet der Aufenthalt oft ein Übergang zu einem neuen Weg. 2011 wurde das Wohn- und Pflegeheim des BWMK  (Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.) offiziell eröffnet, nun feierten Bewohner, Team und Gäste das erste Jahresfest.

Zur Feier auf dem Gelände des ehemaligen Krankenhauses in der Bad Sodener Straße 18 kamen Bürgermeister Lothar Büttner, Oliver Habekost in Vertretung von Landrat Erich Pipa, Vertreter des Gesundheitswesens und der Behindertenhilfe.
„Mit Übernahme des Wohn- und Pflegeheims Brücke, das bis 2010 unter Regie der Main-Kinzig-Kliniken stand, hat das Thema Pflege im BWMK einen neuen Stellenwert erhalten“, erklärte BWMK-Vorstandsvorsitzender Martin Berg.
Er gab zudem bekannt, dass das BWMK auf dem Grundstück in den nächsten Monaten ein Apartmenthaus für Menschen mit geistigen Behinderungen errichten werde.

Auch Bürgermeister Büttner und Kreisausschussmitglied Oliver Habekost zeigten sich froh über die gelungene Integration – was zum einen auf das Engagement des BWMK, zum anderen auf die zentrale und verkehrstechnisch gut erreichbare Lage des Wohnheims in unmittelbarere Bahnhofsnähe zurückzuführen sei.

Die Unterstützung von Menschen, die infolge von Suchterkrankungen intensiver Pflege bedürfen oder wegen ihren psychischen Erkrankungen besonders großen Betreuungs- und Pflegebedarf haben, bedeute für das Sozialunternehmen einen weiteren Baustein in den Wohn- und Betreuungsangeboten. Das Wohn- und Pflegeheim „Brücke“  sei eine weitere Antwort auf die Herausforderungen der Zeit und demografische Prozesse. „Unsere bestehenden Kompetenzen bieten eine gesicherte Basis, um uns neuen Anforderungen zu stellen und weitere Erfahrungen zu sammeln:  mit dem Ziel, Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf gerecht zu werden“, unterstrich Berg. Die Leistungen würden so ausgerichtet, dass sie für die Bewohner eine „Brücke“ in ein neues Leben bedeuten. Das bedeute nicht nur gute Versorgung, sondern auch, den Menschen dabei zu helfen, ihre eigenen Potenziale zu mobilisieren. Immer wieder gelinge es, Menschen so weit zu stabilisieren, dass mit entsprechender Assistenz ein Alltag in der eigenen Wohnung möglich werde.

Die Entwicklung des Wohn- und Pflegeheims sei sehr positiv: 23 von insgesamt 24 Plätzen sind belegt – und auch der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MTK) bestätigte der „Brücke“ einen hohen Qualitätsstandard. 2011 wurde die Einrichtung geprüft. Kriterien sind beispielsweise medizinische Versorgung, soziale Betreuung, Pflegestandards und sinnvolle Beschäftigungsangebote. Die Gesamtnote 1,3  liegt über dem bundesdeutschen Durchschnitt.

Dies sei auch der seitherigen Leiterin des Wohn- und Pflegeheims, Halgard Bestelmeyer, zu verdanken, unterstrich Berg. Sie und ihr 16-köpfiges Team leisteten vorbildliche Arbeit. Der Pflegebereich wird von Ellen Weckerlein geleitet, für Organisation und Verwaltung ist Tanja Schmidt zuständig.
Da sich Halgard Bestelmeyer nun innerhalb des BWMK neuen Aufgaben zuwendet, wurde die Gesamtleitung der „Brücke“ an Heike Ronsiek-Schwebel übertragen. Ronsiek-Schwebel ist im BWMK für die Wohnangebote für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen verantwortlich und hat sich bereits im neuen Gebiet eingearbeitet.  
Datenschutz
Lesen Sie jetzt hier unsere Datenschutzerklärung.


Jetzt E-Bikes mieten!
Jahresbericht 2016
Hofgut Marjoß
Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß. Der reine Genuss!