Geprüfte Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot:
Unsere Leistungen im Digitalen Dokumentenmanagement
Bildung inklusive
Neue Kurse ab Herbst 2018.

Leistungen für Ihr Unternehmen
Unsere Schreinerei hat sich auf die Schwerpunkte Imkereibedarf und Palettenbau spezialisiert. Andere Serien- oder Einzelanfertigungen erfüllen wir nach Kundenwunsch.

Leistungen für lhr Unternehmen
Zum Beispiel:
Digitaldruck in Farbe und schwarz/weiß
Sophie-Scholl-Schule Hanau

Brockenhaus Hanau
Aktuelle Veranstaltungen
und Raumvermietung.

18.04.2018

Werkstatt im Wandel - Neues Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM)

vorstandspapier2018.pdf

News

08.02.2011
Lernen. um neue Wege zu gehen

Die erfolgreichen Absolventen dürfen sich jetzt "geprüfte Fachkraft zur Abreits- und Berufsförderung" nennen.

Ein Jahr „Lernunterstützung“ durch das Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V. und die Werkstätten Hainbachtal gGmbH Offenbach (WHG) hat Früchte getragen und den Erfolg beschert. Die erfolgreichen Gruppenleiter, jetzt geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung“ (gFAB) bekamen kürzlich in den Zentralen Diensten des BWMK ihr Zeugnis zum aner­kannten staatlichen Abschluss des Regierungspräsidiums Gießen vom Vorsitzenden des Prü­fungsausschusses überreicht.

Bereits zum dritten Mal kooperierten die beiden Träger in einem Gemeinschafts­projekt zur Vor­bereitung von Gruppenleitern der Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) auf die externe Prüfung zur geprüften Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung. Neben Beschäf­tigten dieser beiden Träger wurde auch in dieser Staffel anderen hessischen Trägen der Behin­derten­hilfe die Möglichkeit geboten, Teilnehmer zur Vorbereitungsgruppe zu entsenden. Dieses Mal nahmen daher auch Gruppenleiter der Lebenshilfe Gießen und der Oberurseler Werkstätten teil.

Was wird geboten? Die Teilnehmer bereiteten sich an insgesamt 22 „FAB-Tagen“ (Fort­bil­dungs­­tage zu prüfungsre­le­van­ten Themen), durch selbstorga­ni­sier­tes Lernen in Lerngruppen, Praktika und die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Prü­fungs­­simulationen erwachsenengerecht auf die Prüfung vor. Auf der eigenen „FAB-Homepage“ bestand die Möglichkeit, Unterlagen abzurufen, sich zu Fragen auszu­tau­schen und Termine und Aufgaben zu organisieren und abzustimmen.

Am Ende der Staffel haben die „FABs“ nicht nur eine wichtige Prüfung erfolgreich bestan­den, sondern sie haben sich auch durch eigenverantwortliches Aneignen von Inhalten und durch das Ge­stalten des eigenen Lernens, allein oder in der Gruppe, die nötigen Techniken an­ge­eignet, sich neugierig und flexibel mit neuen Inhalten auseinanderzusetzen und die sich daraus er­ge­ben­de Erfor­dernisse in der Arbeit umzusetzen – eine Fähigkeit, die heute von jedem Arbeitnehmer gefordert ist. Die erworbenen Kenntnisse dienen dazu, Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben systematisch und zielgerichtet zu fördern und ihre berufliche und persönliche Entwicklung zu unterstützen. Die erfolgreichen Teilnehmer/innen: Maria D’Antoni (BWMK, Barbarossa-Werkstatt Altenhaßlau) Thea Zappino (BWMK, Reha- Werkstatt Großauheim) Ljiljana Delle Grazie (BWMK, Reha-Werkstatt Großauheim) Christian Franke (BWMK, Dienstleistungszentrum Langenselbold) Jürgen Hörnis (BWMK, Bergwinkel-Werkstätten Schlüchtern) Wilhelm Kramer (BWMK, Steinheim, Metallwerkstatt) Guntram Kirchner (WHG) Stefan Schmitt (WHG) Britt Röder (WHG) Jürgen Zier (WHG)  Heidi Heckner, Oberurseler Werkstätten Andreas Riedl, Lebenshilfe Gießen Andreas Groschopp, Lebenshilfe Gießen Die organisatorische und inhaltliche Begleitung erfolgt im BWMK durch Sabine Volk und Christine Tolzin.
Datenschutz
Lesen Sie jetzt hier unsere Datenschutzerklärung.


Jetzt E-Bikes mieten!
Jahresbericht 2016
Hofgut Marjoß
Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß. Der reine Genuss!