Geprüfte Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot:
Unsere Leistungen im Digitalen Dokumentenmanagement
Bildung inklusive
Neue Kurse ab Herbst 2018.

Leistungen für Ihr Unternehmen
Unsere Schreinerei hat sich auf die Schwerpunkte Imkereibedarf und Palettenbau spezialisiert. Andere Serien- oder Einzelanfertigungen erfüllen wir nach Kundenwunsch.

Leistungen für lhr Unternehmen
Zum Beispiel:
Digitaldruck in Farbe und schwarz/weiß
Sophie-Scholl-Schule Hanau

Brockenhaus Hanau
Aktuelle Veranstaltungen
und Raumvermietung.

18.04.2018

Werkstatt im Wandel - Neues Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM)

vorstandspapier2018.pdf

News

26.08.2010
Weltmeisterliche Verstärkung
Das Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V. (BWMK) hat weltmeisterliche Verstärkung bekommen: Die 35-jährige Fußball-Weltmeisterin Pia Wunderlich aus Bad Berleburg blickt auf 20 Jahre Spitzensport zurück. Sie bringt ihre Erfahrungen ab sofort ins BWMK ein und wird sich in den Bereichen Sport, Gesundheit und Öffentlichkeitsarbeit engagieren. Die 102-fache Nationalspielerin ist mehrfache Europameisterin und Olympia-Dritte, außerdem prägten zahlreiche Deutsche Meister-Titel, Pokalsiege und Uefa-Cup-Siege mit dem 1. FFC Frankfurt ihre Karriere. Die gelernte Industriekauffrau, die in Frankfurt lebt, hat Erfahrungen in der Pressearbeit und war zuletzt als Koordinatorin im Mädchenfußball-Internat des Westfälischen Fußball- und Leichathletikverbandes tätig. Wir sprachen mit ihr über ihren beruflichen Wechsel.

Frage: Warum hat es Sie gereizt, im BWMK eine Stelle anzunehmen?

Pia Wunderlich: Ich war bereits früher zu meiner aktiven Zeit als Fußball-Nationalspielerin sozial engagiert. Und es hat mir sehr viel Freude gemacht, an der Kampagne des Deutschen Down-Syndrom Infocenters teilzunehmen. Es beeindruckt mich immer wieder, mit welcher Lebensbegeisterung, Offenheit und Herzlichkeit behinderte Menschen ihr Leben meistern. Mein Ansporn ist es, ihnen noch mehr positive Aspekte mitzugeben und ihnen neue Erlebnisfelder durch sportliche Aktivitäten zu schaffen.

Frage: Wie sind Sie im BWMK aufgenommen worden?

Pia Wunderlich: Die Begrüßung war sehr herzlich, ich werde zurzeit sorgfältig eingearbeitet und bin dabei, alle Dienststellen des BWMK kennenzulernen. Das ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass ich die Reichweite und das Potenzial des Unternehmens richtig einschätzen und in meiner Arbeit nach außen hin richtig kommunizieren kann.

Frage: Was hat Sie überrascht?

Pia Wunderlich: Überrascht ist nicht das richtige Wort. Ich bin eher beeindruckt von der Organisation des BWMK und den vielfältigen Möglichkeiten für Menschen mit Behinderung. Das umfasst Arbeits- und Qualifizierungsangebote, Unterstützung beim Wohnen und im Alltag genauso wie Beratung und Begleitung. Die verschiedenen Standorte und Arbeitsfelder deuten auf ein breit gefächertes System hin, das auf die individuellen Fähigkeiten und Wünsche eingehen und eine optimale Förderung erreichen kann.

Frage: Was wollen Sie bewegen, welche Ziele haben Sie?

Pia Wunderlich: Es gibt sehr viele Ideen und Wünsche, die ich habe. Und die gilt es, nach und nach umzusetzen. Ich möchte die Kommunikation zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen weiter vorantreiben. Sport ist nach meiner Erfahrung ein sehr gutes Instrument dafür.

Frage: Wie meinen Sie das?

Pia Wunderlich: Im Sport zählt nicht, wie jemand aussieht, denkt oder redet, sondern ob jemand mit dem Herzen bei der Sache ist. Es geht darum, ob jemand alles gibt und Freude daran hat, stolz auf seine Leistung ist und sich für andere einsetzt. Kameradschaft macht stark, fängt Außenseiter auf und führt oft zu Freundschaften -  und zwar zwischen den unterschiedlichsten Menschen. Das sollte man doch nach Kräften fördern, finden Sie nicht?
Datenschutz
Lesen Sie jetzt hier unsere Datenschutzerklärung.


Jetzt E-Bikes mieten!
Jahresbericht 2016
Hofgut Marjoß
Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß. Der reine Genuss!