Geprüfte Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot:
Unsere Leistungen im Digitalen Dokumentenmanagement
Bildung inklusive
Neue Kurse ab Herbst 2018.

Leistungen für Ihr Unternehmen
Unsere Schreinerei hat sich auf die Schwerpunkte Imkereibedarf und Palettenbau spezialisiert. Andere Serien- oder Einzelanfertigungen erfüllen wir nach Kundenwunsch.

Leistungen für lhr Unternehmen
Zum Beispiel:
Digitaldruck in Farbe und schwarz/weiß
Sophie-Scholl-Schule Hanau

Brockenhaus Hanau
Aktuelle Veranstaltungen
und Raumvermietung.

18.04.2018

Werkstatt im Wandel - Neues Positionspapier der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM)

vorstandspapier2018.pdf

News

27.07.2010
"Beitrag zur Lebensmittelversorgung im ländlichen Raum"

Salat gefällig? Dr. Rolf Müller (links) wurde beim Einkauf von Karl-Heinz Helmer beraten. Marktleiter Theodor Kanzog (Zweiter von rechts) und BWMK-Geschäftsführer Martin Berg informierten den Landtagsabgeordneten über das integrative Konzept des Mobilen Supermarkts

Die Versorgung mit Lebensmitteln und sonstigen Gütern des täglichen Bedarfs ist im ländlichen Raum – aber auch in bestimmten Stadtteilen – mitunter nicht im wünschenswerten Umfang gesichert. „Mit dem Mobilen Supermarkt bietet die M+S Servicegesellschaft, ein Tochterunternehmen des Behinderten-Werk  Main-Kinzig (BWMK), die Möglichkeit, direkt vor der Haustür einzukaufen.“ Das erklärte der Landtagsabgeordnete Dr. Rolf Müller (CDU) beim Besuch des Mobilen Markts, der neuerdings auch in Gelnhausens Oberstadt Station macht. Das Projekt, das vom BWMK ins Leben gerufen wurde, ist nicht nur bequem, sondern spart auch noch viel Zeit. Vor allem Bürger ohne eigenes Fahrzeug freuen sich über diese Einkaufsgelegenheit. Abgesehen vom Service für die Kunden erfüllt der Mobile Supermarkt eine weitere wichtige Funktion: Er bietet Menschen mit und ohne Behinderung Arbeitsplätze. Bei der Besichtigung zeigte sich Dr. Müller sehr erfreut, dass mittlerweile ein zweiter Mobiler Supermarkt in Gelnhausen, Stadtteilen von Steinau und Schlüchtern sowie den Ortschaften der Gemeinde Brachttal zur Versorgung der Menschen beiträgt. In diesem Zusammenhang machte Müller deutlich, dass der Rückgang von Geschäften im Lebensmitteleinzelhandel seinen Grund in einer deutlichen Zunahme der Verkaufsfläche habe. Zudem seien erheblichen Konzentrationstendenzen in dieser Branche zu beobachten. Dazu nannte der Abgeordnete auch eine Zahl: Betrug die Zahl der Verkaufsstellen im Jahr 1966 noch 150.000, so ist die Zahl der Lebensmittelgeschäfte bis 2002 auf etwa 55.000 zurückgegangen, wobei ungebundene Händler von diesem Trend besonders betroffen waren. Die Aktivitäten des BWMK seien deshalb ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Infrastruktur in solchen Regionen, in denen kein ausreichendes Angebot von Geschäften des täglichen Bedarfs bestehe, erklärte Rolf Müller. Die Mobilen Märkte haben frisches Obst und Gemüse, Milchprodukte, Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß, Konserven, Drogerieartikel und viele weitere Dinge des täglichen Bedarfs an Bord. Das Team nimmt auch telefonisch (06056) 900494 oder per Fax (06056) 900496 Bestellungen entgegen und bringt die gewünschten Waren bei der nächsten Tour mit. Internet: www.1-2-3markt.de
Datenschutz
Lesen Sie jetzt hier unsere Datenschutzerklärung.


Jetzt E-Bikes mieten!
Jahresbericht 2016
Hofgut Marjoß
Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß. Der reine Genuss!