Geprüfte Sicherheit
Sicherheit ist oberstes Gebot:
Unsere Leistungen im Digitalen Dokumentenmanagement
Bildung inklusive
Neue Kurse ab Herbst 2018.

Leistungen für Ihr Unternehmen
Unsere Schreinerei hat sich auf die Schwerpunkte Imkereibedarf und Palettenbau spezialisiert. Andere Serien- oder Einzelanfertigungen erfüllen wir nach Kundenwunsch.

Leistungen für lhr Unternehmen
Zum Beispiel:
Digitaldruck in Farbe und schwarz/weiß
Sophie-Scholl-Schule Hanau

Brockenhaus Hanau
Aktuelle Veranstaltungen
und Raumvermietung.

Datenschutz

Der Datenschutz nimmt beim Behinderten-Werk Mainz-Kinzig e.V. („BWMK“) einen hohen Stellenwert ein. Wir halten uns bei der Verarbeitung streng an die gesetzlichen Bestimmungen, damit Sie sich bei dem Besuch unserer Webseiten sicher fühlen können. Wir respektieren Ihre Privatsphäre!

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch das BWMK erfolgt auf gesetzlicher Grundlage und – soweit erforderlich – auf Grundlage Ihrer Einwilligung. Wichtigste gesetzliche Grundlage ist seit dem 25.05.2018 die sog. EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Selbstverständlich beachten wir auch alle weiteren einschlägige gesetzlichen Vorgaben, insbesondere die des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG).

Im Folgenden möchten wir Sie entsprechend den einschlägigen rechtlichen Anforderungen, insb. der DSGVO, über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei einem Besuch unserer Webseite „bmwk.de“ inkl. Unterseiten und der Kontaktaufnahme per E-Mail sowie Ihre Rechte und Möglichkeiten der Kontaktaufnahme möglichst genau informieren.

1. Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung der Website durch Sie ist das Behinderten-Werk Mainz-Kinzig e.V. („BWMK“), Vor der Kaserne 6, 63571 Gelnhausen, sofern nicht nachfolgend ausdrücklich andere Gesellschaften als Verantwortliche benannt werden.

2. Surfen auf bwmk.de

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Wenn Sie unsere Website besuchen, nimmt Ihr Browser Kontakt mit unserem Webserver auf, um die von Ihnen gewünschten Seiten abzurufen. Grundsätzlich müssen Sie sich für diese Funktion nicht anmelden oder identifizieren. Die Zuordnung der Anfragen und Rückmeldungen unseres Servers erfolgt jedoch auf Basis Ihrer IP-Adresse, durch die ggf. ein Bezug zu Ihrer Person hergestellt wird.

Im Einzelnen werden personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse im Rahmen eines HTTP/S-Abrufs an unseren Webserver übermittelt. Diese Verbindungsdaten werden von unserem Webserver verarbeitet, um den Zugriff auf die Website zu ermöglichen. Ggf. erfolgt auch eine Verarbeitung von Formulardaten, die Sie eingeben.

Zudem werden die jeweiligen HTTP/S-Aufrufe in einem Logfile protokolliert. Dieses verwenden wir zur technischen Fehlersuche und um Angriffe auf unsere Systeme abwehren und aufklären zu können. Darüber hinaus erstellen wir aus den ohnehin gespeicherten Logfiles Auswertungen, die wir zur Optimierung unserer Websites verwenden. Die Auswertung als solche erfolgt dabei in anonymer Form, d.h. durch Zusammenfassung von Aufrufdaten, so dass die Ergebnisse keinen Personenbezug mehr haben.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Die Rechtsgrundlage der ggf. erfolgenden Verarbeitung Ihrer Daten hängt von dem konkreten Zweck Ihres Besuchs ab:

  • Wenn Sie unsere Website besuchen, um Verträge oder geschäftliche Beziehungen mit uns anzubahnen, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Anbahnung bzw. Durchführung eines Vertrages).
  • Die Verarbeitung erfolgt außerdem im Regelfall auf Grund unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, eine Website für allgemeine Informations- und Kommunikationszwecke sowie zur Darstellung unseres Unternehmens zu betreiben.

 

Die Verarbeitung der Logfiles erfolgt im Regelfall auf Grund unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, unsere Anlagen und Systeme vor Angriffen zu schützen und ggf. gegen Angreifer rechtlich vorzugehen sowie unsere Websites zu wirtschaftlichen Zwecken weiter zu entwickeln.

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten bereitzustellen und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Eine Nutzung der Website bzw. ggf. von Formularen auf dieser ist ohne die Verarbeitung Ihrer Verbindungs- und ggf. Formulardaten nicht möglich.

An wen werden Ihre Daten weitergegeben bzw. wer ist in die Verarbeitung meiner Daten eingebunden?

Grundsätzlich erfolgt die Verarbeitung vollautomatisch. Unsere Website wird über Server der PION Websystems GmbH (Loquaipl. 12, 1060 Wien, Österreich) betrieben, die in unserem Auftrag (Art. 28 DSGVO) als Dienstleister für Hosting Services tätig wird. Unsere IT-Abteilung hat Zugriff auf die Logfiles. Diese werden von den zuständigen internen Abteilungen für die o.g. Zwecke verwendet und soweit erforderlich auch an externe Empfänger übermittelt (insb. Strafverfolgungsbehörden zur Verfolgung von Angriffen).

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Logfiledaten werden für 24 Tage gespeichert. Alle weiteren Daten werden unmittelbar nach Durchführung des HTTP/S-Aufrufs gelöscht.

3. Unsere Social-Media-Präsenzen

 

Wer ist für die Datenverarbeitung auf der Social Media-Plattform verantwortlich?      

Für die Datenverarbeitung beim Besuch unserer Social Media-Präsenzen auf Facebook, Twitter, YouTube und XING ist in erster Linie die jeweilige Social Media-Plattform datenschutzrechtlich verantwortlich.

Für folgende Verarbeitungen sind wir gemeinsam mit dem Betreiber der Social Media-Plattform datenschutzrechtlich verantwortlich:

·         Auswertung von Statistiken über das Nutzungsverhalten der Besucher. Diese Daten sind für uns regelmäßig nur anonymisiert verfügbar.

·         Interaktion mit unserem Social Media-Team bzw. Reaktion auf unsere Beiträge (z.B. durch Kommentare, Likes, Chats, etc.)

 

Zu welchem Zweck verarbeiten wir Ihre Daten?             

Unsere Präsenzen auf Social Media-Plattformen dienen in erster Linie dazu, Sie über das BWMK sowie unsere Produkte, Aktivitäten und Leistungen zu informieren. Teilweise nutzen wir Social Media auch für Recruitingzwecke oder zur Pflege von Geschäftsbeziehungen.

1. Besuch unserer Social Media-Präsenzen, Nutzerstatistiken

Bei einem Besuch unserer Social Media-Präsenzen werden von dem jeweiligen Social Media-Anbieter – etwa über den Einsatz von Cookies, dazu näher die jeweiligen Datenschutzerklärungen des Anbieters – personenbezogene Daten der Nutzer erhoben (Nutzungsdaten). Welche Nutzungsdaten von der jeweiligen Social Media-Plattform erfasst werden, können wir in der Regel durch entsprechende Filtereinstellungen mitbestimmen. Die jeweilige Social Media-Plattform teilt daraufhin gewisse Informationen zum Nutzungsverhalten (Nutzerstatistiken) mit uns. Das BWMK hat jedoch keinen vollumfänglichen Zugriff auf die erfassten Daten oder Ihre Profildaten.

Folgende Informationen können uns beispielsweise von Social Media-Plattformen anonym bereitgestellt werden:

·         Follower/Fans etc.: Anzahl an Personen, die dem BWMK folgen – inklusive Zuwächse und Entwicklung über einen definierten Zeitrahmen.

·         Reichweite: Anzahl an Personen, die einen spezifischen Beitrag sehen. Anzahl der Interaktionen auf einen Beitrag. Daraus lässt sich zum Beispiel ableiten, welcher Inhalt in der Community besser ankommt als andere.

·         Anzeigenperformance (soweit relevant): Was kostet das BWMK ein Klick? Wie viele Personen haben eine Anzeige gesehen?

·         Demographie: Durchschnittliches Alter der Besucher, Geschlecht, Wohnort, Sprache.

 Aus diesen von den Social Media-Anbietern zur Verfügung gestellten Nutzungsdaten können wir keine Rückschlüsse auf individuelle Nutzer ziehen. Wir nutzen diese Statistiken lediglich dazu, um unser Online-Angebot auf unseren Social Media-Präsenzen ständig zu verbessern und auf die Interessen unserer Nutzer besser einzugehen. Wir können die statistischen Daten nicht mit Ihren Profildaten verknüpfen. Sie können teilweise über Ihre Einstellungen darüber entscheiden, in welcher Form Ihnen zielgerichtete Werbung angezeigt wird.

Bitte beachten Sie, dass diese Datenverarbeitungen durch die Social Media-Netzwerke auch bei Besuchern erfolgen können, die nicht in dem jeweiligen Netzwerk eingeloggt oder registriert sind. Informationen über die Datenerhebung und weitere Verarbeitung durch die jeweilige Social Media-Plattform finden Sie in den jeweiligen Datenschutzerklärungen der Social Media-Anbieter auf deren Homepage.

2. Interaktion

Wenn Sie mit uns über die Social Media-Präsenzen interagieren, z.B. indem Sie Beiträge liken oder kommentieren oder etwas auf unserer Präsenz posten, werden die entsprechenden Inhalte der Interaktion durch uns verarbeitet. Außerdem können wir ggf. die öffentlichen Informationen Ihres Profils sehen. Welche dies konkret sind, entscheiden Sie in Ihren Einstellungen auf der jeweiligen Plattform. Sie haben z.B. die Möglichkeit bei Facebook in Ihren Einstellungen Ihre „Likes“ zu verbergen. Sie können sich auch jederzeit dazu entscheiden, einer unserer Social Media-Präsenzen nicht mehr zu folgen. Dann erscheint Ihr Profil nicht mehr in der Liste der Fans oder Follower dieser Social Media-Präsenz.

Wenn Sie direkt mit uns über unsere Social Media-Präsenzen kommunizieren, verarbeiten wir Ihre Kommunikationsdaten (z.B. Name bzw. Benutzernamen und Inhalte der Kommunikation) zur Bearbeitung Ihres Anliegens. Wir erhalten ggf. auch personenbezogene Daten, wenn Sie zur Übermittlung der Daten an uns ein Formular mit vorab ausgefüllten Feldern mit Daten aus Ihrem Profil verwenden und die Daten mit Klick auf einen Button aktiv an uns senden.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?             

Soweit eine Verarbeitung Ihrer Nutzungsdaten durch uns erfolgen sollte, dient diese aus unserer Sicht berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, zur Förderung unserer Geschäftszwecke die Benutzererfahrung auf unserer Website zu optimieren und unsere Präsenz in sozialen Netzwerken zu stärken. Hierdurch werden u.a. unser Kundenservice verbessert, eine effektive Information unserer Nutzer und eine moderne Kommunikation gewährleistet. Zudem werden unsere Aktivitäten durch Werbemöglichkeiten gefördert.

Wenn Sie direkt mit uns über unsere Social Media-Präsenzen kommunizieren, hängt die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Kommunikationsdaten vom konkreten Zweck des Austausches ab. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ist einschlägig, soweit der Austausch mit der Anbahnung oder Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen in Verbindung steht. Im Übrigen wird meist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (unser berechtigtes Interesse, Geschäftskorrespondenz zu führen oder z.B. Anfragen zum Datenschutz zu beantworten) einschlägig sein.

Informationen zur Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Social Media-Anbieter erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des jeweiligen Social Media-Netzwerks.

Wer ist bei unseren Social-Media-Aktivitäten an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beteiligt?

Ihre Daten werden von uns intern lediglich durch die jeweils zuständigen Abteilungen verwendet bzw. weitergeleitet. Regelmäßig sind dies unsere Social Media-Teams und die Marketingabteilung. Wenn Sie mit uns über unsere Social Media-Präsenzen kommunizieren, werden nur die für Ihr Anliegen zuständigen Abteilungen (z.B. Kundenservice, Personalabteilung) eingebunden.

Wer in die Verarbeitung der Daten bei dem jeweiligen Social Media-Anbieter einbezogen ist, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung des jeweiligen Social Media-Netzwerks.

Werden Ihre Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt?          

Wir übermitteln im Zusammenhang mit unseren Social Media-Präsenzen Ihre personenbezogenen Daten nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation.

Es besteht die Möglichkeit, dass sich ein Betreiber von Social Media- Plattformen im Rahmen seiner Dienste mit Servern in Drittländern (z.B. USA) verbindet und personenbezogene Daten von Ihnen dorthin übermittelt. Handelt es sich um einen in den USA sitzenden Anbieter, der ein Privacy-Shield Zertifikat aufweist, ist dieser dazu angehalten, die in der EU existierenden Datenschutzstandards einzuhalten. Dies ist bei Facebook, Twitter und Google / YouTube der Fall. Sie erhalten hierzu weitere Informationen in der Datenschutzerklärung des jeweiligen Social Media-Anbieters.

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen. Ohne eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist jedoch die Nutzung unserer Social Media-Präsenzen nicht oder nur eingeschränkt möglich.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?      

Wir speichern im Zusammenhang mit unseren Social Media-Präsenzen grundsätzlich keine personenbezogenen Daten auf unseren Servern, außer in den o.g. Fällen, in denen wir Ihre Angaben intern weiterbearbeiten (direkte Kommunikation, z.B. bei Recruiting, etc.).

In diesen Fällen werden Ihre Daten regelmäßig mit Wegfall der Erforderlichkeit für die Durchführung Ihres Anliegens und Ablauf ggf. darüber hinausgehender gesetzlicher Aufbewahrungsfristen (z.B. bis zu 10 Jahre nach Handelsgesetzbuch bzw. Abgabenordnung) gelöscht.

Regelmäßig haben wir zudem Zugriff auf die von der jeweiligen Social Media-Plattform gespeicherten Daten. Weitere Informationen zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Betreiber der Social Media-Plattform selbst erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des jeweiligen Social Media-Anbieters.

 

Wo finden Sie die Datenschutzerklärungen und Widerspruchsmöglichkeiten der Social-Media-Anbieter?        

Die Datenschutzerklärungen der von uns genutzten Social Media-Plattformen und Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie hier:

·         Facebook (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland): facebook.com/policy.php

·         Google/ YouTube (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA): policies.google.com/privacy

·         Twitter (Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA): twitter.com/de/privacy

·         XING (XING SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Germany): privacy.xing.com/en/privacy-policy

 

 

4. Kontaktformular, Kommunikation per E-Mail

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir bieten Ihnen auf unserer Seite die Möglichkeit, mit uns per E-Mail und/oder über ein Kontaktformular in Verbindung zu treten. In diesem Fall werden die von Ihnen gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung der Kontaktaufnahme sowie für eventuelle Rückfragen gespeichert. Wenn Sie uns mit einem Anliegen kontaktieren oder wir Sie kontaktieren, verarbeiten wir selbstverständlich auch Ihre personenbezogenen Daten wie z.B. Name, Adresse, Telefonnummer sowie die Inhalte der Kommunikation zum Zwecke der Durchführung des Austausches mit Ihnen.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Kommunikation über das Kontaktformular oder per E-Mail erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit der Austausch mit der Anbahnung oder Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen in Verbindung steht.

Im Übrigen hängt die Rechtsgrundlage vom konkreten Zweck des Austausches ab, meist wird Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (unser berechtigtes Interesse, Geschäftskorrespondenz zu führen oder z.B. Anfragen zum Datenschutz zu beantworten) einschlägig sein.

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten bereitzustellen und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Eine Kommunikation per E-Mail oder über das Kontaktformular ist jedoch ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich.

An wen werden Ihre Daten weitergegeben bzw. wer ist in die Verarbeitung meiner Daten eingebunden?

Wir geben Ihre Daten intern nur an die jeweils für Ihr Anliegen zuständige Stelle weiter. Dabei kann ggf. auch eine Weiterleitung an andere Unternehmen des Konzerns BWMK erfolgen.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, soweit sie nicht mehr zum Austausch mit Ihnen erforderlich sind. Die Daten werden ggf. länger auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm mit den jeweils einschlägigen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (insb. nach Handels- sowie Steuer- und Abgabenrecht) aufbewahrt. Dies ist bei Geschäftskorrespondenz üblicherweise sechs Jahre nach Schluss des Jahres, in dem sie eingegangen ist, der Fall.

5. Bewerbungen

Wer ist Verantwortlicher?

Wir bieten Ihnen auf unserer Seite die Möglichkeit, sich über ein Bewerbungsportal auf bwmk.de auf eine offene Stelle im BWMK zu bewerben.

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist dabei neben dem BWMK, das zunächst alle Bewerbungen erhält, das jeweils für Ihre Bewerbung zuständige Konzerngesellschaft des BWMK. Die personaltechnische Abwicklung Ihrer Bewerbung übernimmt dabei die Konzerngesellschaft Servizio GmbH (Industriestrasse 36 63607 Waechtersbach).

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

hre personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung mitteilen, werden vertraulich behandelt und ausschließlich zum Zweck der Bewerbungsabwicklung und ggf. zur Durchführung des sich anschließenden Beschäftigungsverhältnisses elektronisch gespeichert und genutzt.

Die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiteten Daten benötigen wir für den möglichen Abschluss eines Beschäftigungsverhältnisses bzw. die Entscheidung über Ihre Einstellung. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten, um Ihre Geeignetheit für die entsprechende Stelle zu prüfen, zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung sowie zur Kontaktaufnahme und Ihrer Identifizierung.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erfolgt auf Grund von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Anbahnung bzw. Durchführung eines Vertrages) sowie § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG (Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses).

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten bereitzustellen und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Bitte beachten Sie, dass Sie nicht dazu verpflichtet sind, Ihre Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens bereitzustellen. Die Durchführung der Bewerbungsabwicklung und die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses sind jedoch ohne die Verarbeitung Ihrer Daten nicht möglich, sodass Ihre Bewerbung ohne Bereitstellen der Daten leider nicht berücksichtigt werden könnte.

An wen werden Ihre Daten weitergegeben bzw. wer ist in die Verarbeitung meiner Daten eingebunden?

Wir geben Ihre Daten innerhalb des Konzerns BWMK an das für Ihre Bewerbung zuständige Unternehmen bzw. an die zuständige Stelle innerhalb des Unternehmens weiter. Die personaltechnische Abwicklung Ihrer Bewerbung übernimmt dabei die Konzerngesellschaft Servizio GmbH (Industriestrasse 36 63607 Waechtersbach).

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt, sobald diese für das Bewerbungsverfahren nicht mehr erforderlich sind (z.B. bei Zurückweisung oder Negativbescheid Ihrer Bewerbung). Folgt auf Ihre Bewerbung der Abschluss eines Vertrages, werden Ihre Daten zum Zwecke des üblichen Organisations- und Verwaltungsprozesses und der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der einschlägigen rechtlichen Vorschriften weiter gespeichert und genutzt.

6. Cookies

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Wie praktisch jede Website setzen wir sog. Cookies und ähnliche Technologien ein. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die aus Buchstaben und Nummern besteht, und die auf Ihrem Gerät gespeichert wird, wenn Sie eine Webseite besuchen. Ein Cookie enthält Informationen, die bei dem Besuch dieser Website auf Ihrem Computer oder mobilen Endgerät für die Dauer Ihres Besuchs (sog. session cookies) oder für einen längeren Zeitraum (sog. permanent cookies) abgelegt werden. Beim Surfen auf der Website kann unser System oder auch an eine andere Webseite, die dieses Cookie erkennt, diese abfragen. Dies ermöglicht es, beim Surfen auf der Website Ihr Gerät von den Geräten anderer Besucher zu unterscheiden. Auf bwmk.de setzen wir nur technisch erforderliche session cookies ein, die Nutzungsdaten erfassen, um die Auslieferung unserer Webinhalte zu ermöglichen.

Mit dem Cookie fe_typo_user fassen wir Anfragen von Ihnen und Ihrem Browser innerhalb einer Sitzung zusammen. Dieses Cookie ermöglicht es Ihnen für Seitenbereiche, bei denen ein Login erforderlich ist, dass Sie eingeloggt bleiben und alle Seiten des Login-Bereichs ansehen können. Das Cookie PHPSESSID speichert Ihre aktuelle Sitzung mit Bezug auf PHP-Anwendungen und gewährleistet so, dass alle Funktionen der Seite, die auf der PHP-Programmiersprache basieren, vollständig angezeigt werden können. Das Cookie style steuert css Stylesheets in der Seite.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Die Datenverarbeitung und dafür erforderliche Speicherung von Cookies erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unsere berechtigten Interessen bestehen in der reibungslosen und beschleunigten Anzeige unserer Webinhalte auf bwmk.de und dienen damit unserem Geschäftsinteresse, eine Website für allgemeine Informations- und Kommunikationszwecke sowie zur Darstellung unseres Unternehmens zu betreiben.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre Nutzungsdaten werden durch die Cookies nur für den Besuch der Website gespeichert und danach automatisch gelöscht.

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten bereitzustellen und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Eine Nutzung der Website ist ohne die Verarbeitung Ihrer Nutzungsdaten nicht möglich.

7. Ihre Rechte und Kontakt zum Datenschutz

Sofern wir Daten zu Ihrer Person verarbeiten, haben Sie im jeweiligen gesetzlichen Umfang ein Recht auf:

  • Auskunft, insbesondere über beim Verantwortlichen gespeicherte Daten und deren Verarbeitungszwecke (Art. 15 DSGVO)
  • Berichtigung unrichtiger bzw. Vervollständigung unvollständiger Daten (Art. 16 DSGVO)
  • Löschung, etwa unrechtmäßig verarbeiteter oder nicht mehr erforderlicher Daten (Art. 17 DSGVO)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung, insbesondere wenn diese zur Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen erfolgt (Art. 21 DSGVO) und
  • Datenübertragung, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht oder zur Durchführung eines Vertrages oder mit Hilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Art. 20 DSGVO)

 

Soweit eine Verarbeitung auf einer von Ihnen erteilten Einwilligung beruht (Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO), haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis Ihrem Widerruf erfolgten Verarbeitung wird hierdurch nicht berührt.

Ferner haben Sie die Möglichkeit, Beschwerden

  • an unseren externen Datenschutzbeauftragten Günther Rams, de-bit Computer-Service GmbH, Seestraße 11, 63571 Gelnhausen oder
  • die zuständigen Aufsichtsbehörden zu richten.

 

Für das BWMK zuständig ist der Hessische Datenschutzbeauftragte, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden, Tel. 0611/1408-0, Fax 0611/1408-611, poststelle@datenschutz.hessen.de.

Zur Wahrnehmung Ihrer gesetzlichen Rechten können Sie uns auf dem für Sie angenehmsten Weg kontaktieren.

  • Tel.: 06051/9218-1000
  • Fax: 06051/9218-9000
  • E-Mail: info@bwmk.org
  • Schriftlich an Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V., Vor der Kaserne 6, 63571 Gelnhausen

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Buchung von Fortbildungen bei dem Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.

1. Anmeldung

Sie möchten sich für eines unserer zahlreichen Fortbildungsangebote anmelden? Das geht am einfachsten per Brief, Telefax oder Mail. Jedoch dürfen Sie uns auch gerne anrufen!

Schnelligkeit zahlt sich aus: Die Seminarplätze werden in der Reihenfolge des Eintreffens der Anmeldungen vergeben. Je nach Anmeldungsart informieren wir Sie schnellstmöglich, ob Ihre Anmeldung erfolgreich war.

2. Teilnahmegebühren

Nach der erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung. Mit ihrem Erhalt werden gleichzeitig die Seminargebühren samt den Tagespauschalen fällig. Wenn Sie die Zahlung versäumen, ist dies jedoch noch keine automatische Abmeldung vom Seminar!

3. Stornierung und Kündigung

Sie haben es sich doch noch anders überlegt? Kein Problem, denn die Seminaranmeldungen können bis 10 Tage vor Beginn in schriftlicher Form storniert werden – und zwar kostenfrei.

Sie können an der Veranstaltung nicht teilnehmen, kennen aber jemanden, der das Seminar gerne besuchen würde? Zahlende Ersatzteilnehmer können durch Sie jederzeit benannt werden. Im Einzelfall behält sich das BWMK vor, benannte Ersatzteilnehmer abzulehnen. Sollten Sie jedoch weniger als 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn Ihre Anmeldung stornieren und keinen Ersatzteilnehmer benennen können, besteht das BWMK auf die Zahlung der vollen Seminargebühr.

Als Teilnehmer bleibt Ihnen freigestellt, nachzuweisen, dass kein oder ein wesentlich geringerer Schaden als die geforderte Seminargebühr entstanden ist.

Kündigungen sind entsprechend den Fristen des § 621 BGB möglich.

4. Arbeitsunterlagen

Sie haben sich für eines unserer Seminare entschieden? Wir freuen uns auf Sie! In der Regel bekommen Sie zu allen Seminaren begleitende Arbeitsunterlagen. Diese sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht - auch nicht auszugsweise - ohne Einwilligung der Autoren vervielfältigt oder weitergegeben werden. Die Skripte werden ausschließlich den Teilnehmern zur Verfügung gestellt.

5. Unterlagen und Teilnahmebescheinigungen

Die Dokumente, die wir Ihnen im Rahmen des Seminars zur Verfügung stellen, haben wir nach besten Wissen und Kenntnisstand erstellt. Jedoch haften wir nicht für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte!

Aus urheberrechtlichen Gründen ist die Weitergabe, öffentliche Verbreitung und Zugänglichmachung von Unterlagen und Lehrmaterialien untersagt.

Sie haben Ihr gewähltes Seminar erfolgreich abgeschlossen? Dann bekommen Sie von uns ein Zertifikat oder eine Teilnahmebescheinigung, die wir Ihnen beim Seminarende überreichen oder Ihnen per Post zusenden. Möchten Sie eine zweite Ausfertigung des Zertifikates? Kein Problem! Für 25,- EUR, die wir Ihnen in Rechnung stellen, erhalten Sie selbstverständlich ein weiteres Exemplar.

6. Absage von Seminaren / Änderungen

In manchen Fällen kommt es vor, dass wir das jeweilige Seminar bis zu 10 Tage vor Beginn aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl absagen. Das Gleiche gilt natürlich auch bei sonstigen wichtigen, vom BWMK nicht zu verantwortenden Gründen – beispielsweise, wenn der Referent erkrankt oder auch bei höherer Gewalt. In besonderen Fällen, wie z. B. Krankheit, behalten wir uns einen Referentenwechsel vor. Über wesentliche Änderungen werden Sie selbstverständlich so bald wie möglich unterrichtet. Darüber hinaus gehende Ansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens.

Falls trotz unserer Bemühungen ein Seminar abgesagt werden muss, erstattet Ihnen das BWMK die bezahlte Teilnehmergebühr umgehend zurück. Weitere Ansprüche, außer bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigen Verhalten, sind ausgeschlossen.

7. Datenschutz

Alle Daten, die Sie uns übermitteln, werden von uns gespeichert. Zu keinem Zeitpunkt werden die Daten an Dritte außerhalb des Seminars weitergegeben. Ihr Name und Ihre Anschrift sowie E-Mail-Adressen werden in die Teilnehmerliste mit aufgenommen und den anderen Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Sollten Sie dies nicht wünschen, bitten wir Sie um eine kurze schriftliche Information.

8. Sonstiges

An jedem Standort gilt die jeweilige gültige Hausordnung.

Gerichtsstand ist das für den Standort der Veranstaltung zuständige Gericht.

Die Geschäftsbeziehung unterliegt ausschließlich deutschem Recht.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Buchung von Fortbildungen bei dem Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V. als PDF hier ansehen.

Stand 13.07.2018

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Nutzung von Räumlichkeiten des Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V.

1. Anmietung

Räume können schriftlich mit Angabe von Datum und Uhrzeit, Art der Veranstaltung und Anzahl der Teilnehmer per Brief, Telefax oder per E-Mail angemietet werden. Durch eine Bestätigung des BWMK kommt die Nutzungsvereinbarung zustande.

Der vereinbarte Raum steht dem Mieter nur zur schriftlich vereinbarten Zeit und für die benannte Veranstaltung zur Verfügung.

Das BWMK übergibt die Räumlichkeiten in gereinigtem und einwandfreiem Zustand. Etwaige offensichtliche Mängel zeigt der Mieter unverzüglich an, so dass das BWMK diese sofort beseitigen kann.

Der Mieter hat den vereinbarten Raum und die Ausstattung pfleglich zu behandeln und im einwandfreien Zustand zurückzugeben. Eine Weitergabe oder Vermietung an Dritte ist nicht gestattet.

Änderungen der Teilnehmerzahl ist dem BWMK spätestens 5 Tage vor dem Veranstaltungstermin mitzuteilen.

2. Ausstattung der Räumlichkeiten

a. Meeting-Räume

Meeting-Räume sind bestuhlt. Die Zahl der Bestuhlung richtet sich nach der Größe des gewählten Raumes und der vereinbarten Anzahl. Bei Meeting-Räumen ist folgendes Equipment enthalten: Pinnwand und Flipchart. Beamer und Medientechnik können zugebucht werden.

b. Veranstaltungsräume

In den Veranstaltungsräumen stehen Tische und Stühle in der vereinbarten Menge zur Verfügung.

c. Sonstige Ausstattung

In der jeweils gültigen Preistabelle ausgezeichnetes Equipment und Catering ist zubuchbar. Schilder, Aufsteller, Transparente oder sonstige Werbung für die vereinbarte Veranstaltung dürfen nur nach Absprache mit dem BWMK angebracht oder aufgestellt werden.

3. Preise

Die Preise richten sich nach der jeweils gültigen Preistabelle. Die Zahlung ist nach Erhalt der Rechnung sofort ohne Abzug fällig.

4. Inhalte der Veranstaltung

Für die Inhalte der Veranstaltung bei Anmietung der Räume ist der Mieter selbst verantwortlich. Der Mieter hat alle einschlägigen Vorschriften, Auflagen und Genehmigungen ggf. zu besorgen und einzuhalten.

Der vereinbarte Raum darf nur zu dem vom Mieter benannten Zweck genutzt werden. Der Mieter hat dafür Sorge zu tragen, dass es im Rahmen der Veranstaltung nicht zu vertrags- oder verfassungswidrigem Verhalten kommt. Das BWMK ist berechtigt den angemieteten Raum während der Veranstaltung zu betreten und zu besichtigen, um sich von der vertrags- und verfassungsmäßigen Nutzung zu überzeugen.

Das BWMK kann vom Vertrag zurücktreten, wenn der Mieter von der angekündigten Veranstaltung abweicht und eine Vertragsanpassung nicht zustande kommt.

5. Stornierung

Der Mieter kann die Anmietung stornieren. Die Erklärung der Stornierung bedarf der Textform.

Bei Stornierungen bis 30 Tage vor dem gebuchten Veranstaltungsdatum fallen 10 % der Kosten als Verwaltungspauschale an. Stornierungen ab 30 Tage bis 5 Tage vor dem Veranstaltungsdatum werden mit 50 % der Nutzungskosten in Rechnung gestellt. Bei einer Stornierung ab 5 Tage vor dem Veranstaltungsdatum müssen die Kosten zu 100 % gezahlt werden.

Kann der angemietete Raum anderweitig vermietet werden, so fällt nur die Verwaltungspauschale von 10% an.

Dem Mieter bleibt freigestellt, nachzuweisen, dass kein oder ein wesentlich geringerer Schaden als die geforderte Pauschale entstanden ist.

6. Haftung

Der Mieter haftet für sich, sowie Mitarbeiter und Teilnehmer für alle Sach- und Personenschäden, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung schuldhaft entstehen. Darüber hinaus haftet der Mieter auch für Schäden, die durch fahrlässigen Umgang mit der Ausstattung oder Einrichtung des BWMK entstehen.

Der Mieter haftet insbesondere dafür, dass keine Rechte Dritter durch die Veranstaltung verletzt werden. Diesbezüglich hält der Mieter das BWMK auch von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.

Das BWMK schließt seine Haftung für Schäden aus, die nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen der Erfüllungshilfen. Das BWMK haftet nicht für vom Mieter eingebrachte Gegenstände.

7. Datenschutz

Uns übermittelte Daten werden von uns gespeichert. Zu keinem Zeitpunkt werden die Daten an Dritte außerhalb der Veranstaltung weitergegeben. Die Daten werden nach Abschluss des Geschäftsvorganges gelöscht.

8. Sonstiges

Es gilt die jeweilige für den Standort gültige Hausordnung.

Gerichtsstand ist das für den Standort der Veranstaltung zuständige Gericht.

Die Geschäftsbeziehung unterliegt ausschließlich deutschem Recht.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Nutzung von Räumlichkeiten des Behinderten-Werk Main-Kinzig e.V. als PDF hier ansehen.

Stand 13.07.2018

Datenschutz
Lesen Sie jetzt hier unsere Datenschutzerklärung.


Jetzt E-Bikes mieten!
Jahresbericht 2016
Hofgut Marjoß
Bio-Lebensmittel vom Hofgut Marjoß. Der reine Genuss!